HEINZMANN Unternehmensgruppe

HEINZMANN Motor- & Turbinenmanagement
Motormanagement

REGULATEURS EUROPA
Regelung & Überwachung

HEINZMANN China
Regelung & Aktuatorik

HEINZMANN Automation
Schiffsautomation

HEINZMANN UK
Gas- & Wasserturbinenregelung

HEINZMANN Australia
Dampfturbinenregelung

CPK Automotive
Abgasregelung

Giro Engineering
Dieselmotorkomponenten

IFT GmbH
Ölnebelabscheider und Blow-by-Filter Technologie

Mobilität und Transport

Umweltfreundliche Antriebssysteme

  • Multifunktionsfahrzeug
  • Elektro Enduro
  • Raupenfahrzeug

Multifunktionsfahrzeug

Multifunktionsfahrzeug

Systeme und Komponenten

  • Synchronmotor PMS 120

 

 

 

 

 

Multifunktionsfahrzeug Mattro Bock 

Neben dem „Ziesel“ sorgt das Tiroler Unternehmen Mattro mit einem weiteren Multifunktionsfahrzeug namens „Bock“ für Schlagzeilen. Das Raupenfahrzeug präsentiert sich durch seine ausgeklügelte Bauweise mit diversen Anbauflächen für Aufbauten als optimale Basis für die Entwicklung individueller Fahrzeugkonzepte. So wird der Mattro Bock in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt, wie beispielsweise als Begleitfahrzeug für Rettungseinheiten in Tunneln oder als Spezialfahrzeug zum Entschärfen von Landminen.

Angetrieben wird die Roboterplattform durch zwei PMS 120 Scheibenläufermotoren von HEINZMANN. Diese erweisen sich durch ihre kompakten Abmessungen bei gleichzeitig hohem Wirkungsgrad und dynamischen Laufverhalten als Ideallösung für das Spezialfahrzeug.

Jeder Motor hat einen Durchmesser von nur 230 mm, ist inkl. 42 mm Wellenstummel nur 160 mm lang und erreicht eine Nennleistung von 4,4 kW bei bis zu 13 Nm Spitzendrehmoment und 96 VDC Versorgungsspannung. Dank der feinfühligen Leistungsabgabe kann jede Kette einzeln angesteuert werden, so dass das Raupenfahrzeug auch im rauen Gelände höchst wendig unterwegs ist. Dabei erreicht der Bock als einzig bekannte Roboterplattform eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 30 km/h.

Elektro Enduro

Elektro Enduro

Systeme und Komponenten

  • Synchronmotor PMS 120

 

 

 

 

 

KTM Freeride E-XC

KTM FREERIDE E-XC In der zweiten Generation seines zukunftsweisenden Elektromotorrads führt  KTM mit der KTM FREERIDE E-XC modernste Technologien der E-Mobilität in das Offroad-Segment ein. Ähnlich wie die konventionell angetriebenen KTM-Modelle, teilt auch die KTM FREERIDE E-XC die unverwechselbare KTM-DNS – nur ohne Emissionen, ohne Lärm und mit geringen Unterhaltskosten.

Der hochmoderne Elektromotor, ein bürstenloser Scheibenläufermotor aus der PMS-Motorreihe von HEINZMANN, das in Sekundenschnelle austauschbare KTM PowerPack mit gesteigerter Akkukapazität sowie die innovative Rekuperationstechnologie sorgen für ungeahnte Reichweiten. Drei verschiedene Fahrmodi (Economy, Enduro und Cross), über die sich das Ansprechverhalten des Motors einstellen lässt, sowie die A1-Führerscheinzulassung machen die KTM FREERIDE E-XC zum ultimativen Elektromotorrad für Anfänger und erfahrene Profis. Des Weiteren überzeugt das Leichtgewicht mit einem stylischen Bodywork, modernen Grafiken, einem übersichtlichen Kombiinstrument sowie einstellbaren Federelementen.

KTMs Engagement im Bereich E-Mobilität ist Teil einer langfristig angelegten Strategie, die in Form der KTM FREERIDE E-XC und KTM SX-E 5 in die Realität umgesetzt wird. Mit Hilfe des Synchronmotors PMS 120 von HEINZMANN meistert die KTM FREERIDE E-XC Herausforderungen mit geringem Kraftaufwand auf spielerische Art und Weise. Dabei garantierten unmittelbar sattes Drehmoment sowie die einfache Bedienung ohne Kupplung oder Schalthebel schnelle Beschleunigung und maximalen Fahrspaß. 

Raupenfahrzeug

Raupenfahrzeug

Systeme und Komponenten

  • Synchronmotor PMS 120

 

 

 

 

 

Multifunktionsfahrzeug Ziesel

Mit dem Offroad-Einsitzer „Ziesel“ hat die Firma  Mattro Mobility Revolutions aus Österreich eine Fahrmaschine entwickelt, die durch ihre Ausgefallenheit für großes Aufsehen sorgt.

Was zunächst als Entwicklungsplattform für die eigene Batterie- und Steuerungstechnologie angedacht war, wurde zum Fun- und Arbeitsmobil – klein, wendig und auf jedem Untergrund zuhause. Die über einen Joystick gelenkten elektrisch angetriebenen Raupenfahrzeuge sind in den unterschiedlichsten Bereichen einsetzbar, wie etwa als Arbeitsgeräte bei Winzern in norditalienischen Weinbergen.

Den Kern des elektrischen Antriebskonzepts der Mattro Ziesel bilden zwei bürstenlose Scheibenläufermotoren PMS 120 der PMS Motorreihe von HEINZMANN. Diese zeichnen sich durch eine besonders flache Bauweise mit hoher Leistungsdichte aus. Geringe Trägheitsmomente ermöglichen zudem sehr gute Beschleunigungseigenschaften, durch den hohen Wirkungsgrad werden sehr große Reichweiten erreicht. Mithilfe der HEINZMANN Motoren erreicht der Ziesel eine Spitzenleistung von 18 kW und eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.